Startseite
10.02.2011 |
Mailen Drucken
 

Dem Klimawandel auf der Spur: Kinderuniversität zur „Klimawerkstatt“

200 Grundschüler heute im ZUK der DBU − Lesung, Experimente und Live-Schaltung zu Polarstation in Antarktis
Kinderuniversitaet
Gemeinsam mit 200 Grundschülern lauschte DBU-Generalsekretär Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde (im Bild links) bei der Kinderuniversität zur „Klimawerkstatt“ der Lesung von Dr. Anna Wegner vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI), Bremerhaven (neben ihm der Polarforscher Fernando Valero, AWI).
[Download]

Osnabrück. Wie verändert der Klimawandel unseren Planeten? Um diese Frage drehte sich heute die Kinderuniversität zur Ausstellung „Klimawerkstatt – Umweltexperimente für Zukunftsforscher“ im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Etwa 200 Grundschüler aus Osnabrück, Lechtingen und Lengerich lauschten dazu den Polarforschern Dr. Anna Wegner und Fernando Valero vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (Bremerhaven), die aus ihrem neuen Buch "Paul und Napoleon: Um die Welt in einer Nacht" vorlasen. Am Beispiel der Reiseerlebnisse von Pinguin Paul und Eisbär Napoleon verdeutlichten sie auf spielerische Weise die weltweiten Folgen des Klimawandels. „Über die Tierfiguren Paul und Napoleon wollen wir das Interesse speziell junger Menschen am Klimawandel wecken und wissenschaftliche Fragestellungen in einfachen Worten vermitteln“, erläuterten Wegner und Valero ihr Engagement als Autoren.

Eisforscher geben "Informationen aus erster Hand"

„Wir freuen uns, dass wir über unsere Ausstellung und Bildungsangebote zahlreiche Schüler für dieses wichtige Thema begeistern können“, so DBU-Generalsekretär Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde. Für viele Teilnehmer ein besonderes Erlebnis war die Live-Telefon-Schaltung zur Neumayer-Station in der Antarktis: Hier konnten sie Polarforscher „vor Ort“ live befragen und Informationen „aus erster Hand“ erhalten. Eigeninitiative und Teamgeist bewiesen die engagierten Acht- bis Zehnjährigen im zweiten Programmteil beim Experimentieren mit Eis und einer Wissensrallye durch die Ausstellung "Klimawerkstatt".

Klimawerkstatt ist noch bis Juli im ZUK in Osnabrück zu sehen

Die Ausstellung „Klimawerkstatt - Umweltexperimente für Zukunftsforscher“ ist bis Ende Juli montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr im ZUK der DBU zu sehen. Danach geht sie deutschlandweit auf Wanderschaft. Für Gruppen ab zehn Personen und Schulklassen werden Führungen und ein spezielles Begleitprogramm angeboten (Anmeldung unter Telefon 0541-9633921).

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum